Vesperkirche Niederberg ist gestartet

Das Wetter und die vielfältigen Einladungswege haben gut zusammengespielt. Am ersten Tag der Vesperkirche Niederberg gab es morgens im WDR den Hinweis, dass die Vesperkirche heute startet und über 300 Besucherinnen und Besucher machten sich auf den Weg. Mehr als 300 Essen wurden ausgegeben und die umfangreichen Vorbereitungen haben sich gelohnt: Technik und Abläufe funktionierten gut.

Und bevor heute die eigentliche Vesperkirche losging, war Gottesdienst. Pfarrer Jens Hoffmann war für die Liturgie zuständig und der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski , hielt die Predigt: „Jesus feierte mit den Menschen Feste des Lebens. Er lud ein und ließ sich einladen zum Essen und Trinken. Dabei waren alle willkommen. ‚Auf Jesu Gästeliste stehen viele Verschiedene. Deshalb auch wir, wie wir in der Vesperkirche: feiern, essen und trinken, begegnen, Leben miteinander gestalten. Bei Jesu Festen gab es keine Platzkarten, Stammplätze oder Besitzansprüche. Offen für Viele.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.